Führungskräfteentwicklung

„Ich muss besser delegieren“, „Ich muss härter werden“, „Ich muss meine Zeit besser managen“. Ein Seminar als Rettung in der Not? Die Auswahl ist groß und ein passender ansprechender Titel schnell gefunden. Was ist daran falsch, werden Sie fragen? Nichts. Alles. Für uns ist Führungskräfteentwicklung mehr als nur ein Training. Für uns hat Führungsentwicklung etwas mit dem Auf- und Ausbau von Selbstverantwortung, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit zu tun. Selbstverantwortung im Umgang mit sich selbst und im Umgang mit den Menschen. Selbstbewusstsein insofern, als dass man sich seiner selbst bewusst ist: Wer bin ich? Wofür stehe ich? Was ist mir wichtig? Selbstsicherheit, das dann auch zu leben, zu sich selbst zu stehen, sich und seinen Fähigkeiten zu vertrauen und danach zu handeln. Der Schlüssel dafür ist Selbstreflektion.

Für die meisten Führungskräfte bedeutet das jedoch viele Fragezeichen und bringt letztendlich noch mehr Belastung und Druck. Was heißt das? Wie kann ich das messen? Wann soll ich das in meinen Alltag einbauen? Fragen, für die es keine schnelle Lösung gibt. In der Regel gelingt es nicht, nur an einem Tag sein Handeln und seine Verhaltensmuster zu überprüfen und zu reflektieren. Verhaltensänderungen brauchen Zeit. Es braucht regelmäßiges Zurücklehnen und Überprüfen der eigenen Werte, Haltung, Verhaltensmuster und entsprechendes Experimentieren mit verschiedenen Lösungsansätzen. Es braucht aber auch Feedback und Lernen von anderen.

Voraussetzung ist jedoch, das Wollen. Der Wille und die innere Überzeugung, dass Selbstreflexion eine Investition ist, die langfristig unbezahlbar ist.

Lassen Sie uns gemeinsam prüfen, mit welchen Formaten und Tools wir Ihre Organisation, Ihre Mitarbeiter oder auch Sie persönlich bei der Umsetzung unterstützen können. Nehmen Sie sich die Zeit. Ganz im Sinne von Georg Lichtenberg „Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat“: Investieren Sie in sich! Nehmen Sie sich Zeit.