Sinn- und werteorientierte Führung­

Typgerecht und wertschätzend führen

„Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch.“ (George Bernhard Shaw)

Nach Viktor Frankl, dem Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse, sucht der Mensch auch am Arbeitsplatz vor allem eines: Sinn. Erfolgreiche Führungskräfte agieren daher sinnstiftend und zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich nicht nur über ihr eigenes Verhalten und somit auf ihre Wirkung auf andere bewusst sind, sondern auch ihrem Umfeld und dem jeweiligen gegenüber. Es gilt daher immer wieder neu Maß anzulegen und abzuwägen, was es gerade in dieser Situtation braucht.

Werteorientierte Führung heißt darüber hinaus Werte kennen und berücksichtigen. Werden Unternehmenswerte aktiv vorgelebt, erhöht dies die Motivation der Mitarbeiter und führt zu einer vertrauensvollen und erfolgreichen Arbeitsatmosphäre und stiften letzten Endes wieder Sinn. Womit sich der Kreis schließt. 

Warum Führung oft nicht funktioniert?

Häufig erleben wir Führungskräfte, die eine ganze bestimmte Vorstellung von richtig und falsch haben. Nur wer definiert "richtig" und wer "falsch". Wer sagt das dein Verständnis von einem Wert wie beispielsweise "Mut" auch mein Verständnis von "Mut" ist? Führungskräfte haben zwar das Einfühlungsvermögen, sich auf unterschiedliche Menschen einzustellen, sie verbleiben aber oft in ihrer eigenen Wertewelt und messen dann daran, was vermeintlich "richtig" und "falsch" ist. 

 

Was ist wichtig für werteorientierte Führung?

Führung ist mehr als nur "Du" und "ich". Führung ist immer durch mehrere Aspekte beeinflusst. Da ist die Führungskraft mit ihren Werten, Erfahrungen und Interessen, die zu führenden Mitarbeiter mit deren Werten und deren Erfahrungen und Interessen, das Unternehmen mit Leitlinien und Werten, aber auch die Gesellschaft mit entsprechenden Führungstrends und nicht zu vergessen den aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen.

Wir sind überzeugt davon, dass Führung dann gelingt, wenn Führungskräfte sich mit ihrer Persönlichkeit, ihrem „ICH“ einbringen und sich entfalten können und sich nicht verbiegen müssen. Nur dann werden sie langfristig zufrieden sein und authentisch und mit Charisma führen können. Das heißt aber auch "drum prüfe wer sich bindet" im Rahmen der Recruitierung und "wähle weise", wenn es um die Beförderung zur Führungskraft geht.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl

 

Wer immer das tut was er schon kann, bleibt immer nur das was er schon ist. (Henry Ford)

 

Wenn Sie Führung überdenken wollen, lassen Sie uns gemeinsam überlegen, ob und was es braucht?

Wir unterstützen Sie gerne.